Abstiegskampf und die letzten 15 Minuten

Als Anhänger von St. Pauli könnte sich so mancher wünschen, dass die Spiele ab sofort nur noch 75 Minuten statt 90 dauern.  Das hätte dem Aufsteiger einige Punkte mehr eingebracht – auch gegen Eintracht Frankfurt – und die Angst vor der direkten Rückkehr in die zweite Bundesliga wäre nicht so groß.

Auf dem St. Pauli Blog „Fabulous Sankt Pauli“ ist der einzige Kommentar zum Spiel gegen die Eintracht ein Satz, der wohl allen Fans der Kiezkicker aus der Seele spricht: „Ich möchte nicht darüber reden“. Nach dem vermeintlichen Entscheidungsspiel gegen Stuttgart am vergangenen Wochenende, konnte die vom Abstieg bedrohte Elf von Trainer Holger Stanislawski wieder keinen Sieg einfahren. Schlimmer noch, sie waren eigentlich nicht die schlechtere Mannschaft, sondern kassierten wie zuletzt so oft ein spätes Gegentor.

Auch gegen die Eintracht begannen die Hamburger gut und erarbeiteten sich Chancen, die Frankfurter schienen ob der Abstiegsgefahr sogar nervöser. Doch der Ball landete einfach nicht im Frankfurter Tornetz. So war es Theofanis Gekas, der in der 34. Minute per Elfmeter die Eintracht in Führung brachte. St. Pauli konnte aber kurz vor Ende der ersten Halbzeit nachlegen. Ein Freistoss von Charles Takyi wurde abgefälscht und der Ball landete unhaltbar im Frankfurter Tor: Ausgleich! Das 1:1 hielt lange, doch dann begannen die letzten 15 Minuten der Partie. Eine Zeit des Bangens und Zitterns für die Kiezkicker, das bestätigte sich auch dieses Mal. In der 77. Minute passt Russ auf Gekas, St. Paulis Thorandt rutscht weg und Gekas kann den Ball völlig frei an Kessler vorbei ins Tor schieben.

Fazit des Spiels: St. Pauli war gut und bemüht, zog am Ende aber wieder den Kürzeren. Um in der ersten Liga bestehen zu können, darf man über 90 Minuten hinten nichts zulassen oder muss vorne dementsprechend „vorlegen“! Der Abstieg rückt immer näher, denn mit den nächsten Gegnern Werder, Leverkusen, Kaiserslautern und Bayern warten keine Statisten der Liga.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sport

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s