Politik: Hamburg wird rot

Die SPD hat mit ihrem Erdrutschsieg die alleinige Mehrheit in der Hamburger Bürgerschaft gewonnen. Der neue Bürgemeister heißt damit Olaf Scholz und kann im Rathaus künftig schalten und walten, wie er will. Wie war das möglich?

Jörn Lauterbach von der Welt erinnert daran, dass die Hamburger vor sieben Jahren auch Ole von Beust mit knapp 50 Prozent gewählt haben. Die Ursache für diese starken Schwankungen sieht er in der Bindungslosigkeit der bürgerlichen Mitte. Er warnt: „Wer sich jetzt angedockt hat, könnte sich schon sehr bald wieder auf den Weg machen.“

Heribert Prandl von der Süddeutschen Zeitung macht den Erfolg der SPD vor allem an der Schwäche der CDU fest, und am Zufall der günstigen Umstände. Olaf Scholz sehe auf Fotos manchmal aus „wie ein Clown nach dem Abschminken“. Er fragt sich, wie aus dem trockenen SPD-Mann ein Siegertyp werden soll.

Die Hamburger Morgenpost sieht das ganz anders, sie hat schon den „King Olaf“ ausgerufen. Mathis Neuburger und Christoph Heinemann zeichnen den Weg eines „Überfliegers“ nach: vom „moppelige(n) Sechstklässler“ (Zitat eines Schulkammeraden) bis zum Ersten Bürgermeister Hamburgs. Mit dem Erfolg im Rücken sei Scholz sogar ins „Rennen um die Kanzlerkandidatur“ eingestiegen.

Hauke Friederichs von Zeit Online meint, dass die SPD den schlaueren Wahlkampf geführt hat. Scholz könnte zudem mit seiner hanseatischen Art gepunktet haben: Der in Heidelberg geborene Christdemokrat Christoph Ahlhaus stehe zwar seit fast zehn Jahren in politischen Spitzenämtern der Stadt, die Hamburger seien mit ihm aber „nie warm geworden“.

Aufgrund des komplizierten Wahlrechts dauert das Auszählen der Stimmen noch bis Mittwoch. Den jeweils aktuellen Stand der Wahlergebnisse gibt’s auf der Seite http://www.hamburg.de/wahlen .

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s